deutsch  english  español

FORSCHUNG + ENTWICKLUNG

Wissenschaftliche Basis

In der Beratung und Begleitung von Unternehmen
 wir kunden- und zielorientiert fundierte Informationen aus dem wissenschaftlichen Umfeld ein. Unser zentraler Anspruch ist es, neuste wissenschaftliche Erkenntnisse in unsere Beratungstätigkeit einfließen zu lassen. Folglich ist die enge Anbindung an Universitäten und Fachhochschulen und die gemeinsame Umsetzung von Projekten und Forschungsvorhaben ein wesentlicher Bestandteil unseres Selbstverständnisses. Unsere zentralen Kooperationspartner sind das Internationale SEPT Programm der Universität Leipzig, das Zentrum für Wissenschaft und Forschung (ZWF), das Institut für Produktion und Industrielles Informationsmanagement (PIM) sowie das Kompetenzzentrum für öffentliche Wirtschaft der Universität Leipzig.

......................................................................................................................

SERVICE INNOVATION LAB

Das Service Innovation Lab (SIL) wurde vom Internationalen SEPT-Programm der Universität Leipzig gegründet und wird in einer Public Privat Partnership zwischen SEPT und CONOSCOPE weitergeführt. Der Anspruch des Service Innovation Lab ist es, anhand wissenschaftlich fundierter Konzepte des Service Engineering die Entwicklung und Optimierung von Dienstleistungen zu professionalisieren. Dies gilt sowohl für den Bereich des Technologie- und Know How Transfers aus den Hochschulen als auch für die Dienstleistungsentwicklung in Unternehmen.

Partner

...............................................................................................................................................

Internationales SEPT-Programm

CONOSCOPE ist zentraler Partner des internationalen SEPT-Programms der Universität Leipzig. Kern des Ausbildungsangebotes von SEPT ist ein praxis- und forschungsorientierter, vom DAAD geförderter MBA Masterstudiengang in SME Development (KMU-Entwicklung), der in Leipzig und Hanoi angeboten wird. Neben dem Masterstudiengang engagiert sich SEPT stark in der praxisorientierten Kurzzeit-Weiterbildung von Fach- und Führungskräften aus Unternehmen und Institutionen in Entwicklungsländern. Im Bereich des Trainings für Fach- und Führungskräfte in den Themen Innovationsmanagement und Innovationsförderung verfügt SEPT über eine 10jährige Erfahrung in Lateinamerika. Seit 2006 koordiniert SEPT außerdem das SMILE.medibiz-Projekt zur Förderung von Existenzgründungen im Gesundheitsmarkt. Im Rahmen von Forschungsprojekten analysiert das SEPT-Team Innovations- und Internationalisierungstrategien von Klein- und Mittelunternehmen weltweit.

...............................................................................................................................................

Kompetenzzentrum Öffentliche Wirtschaft und Daseinsvorsorge

Das Kompetenzzentrum ist eine Einrichtung der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig. In enger Abstimmung mit den im Beirat vertretenen Unternehmen und Verbänden widmet sich das Kompetenzzentrum der Forschung zu grundlegenden und aktuellen Themen des öffentlichen Wirtschaftens und dem Erfahrungsaustausch zwischen Wissenschaft, Politik, Verwaltung sowie öffentlicher und privater Wirtschaft. Aktivitäten sind die Durchführung von Forschungsprojekten, Weiterbildungen, Symposien und Kongresse sowie Veröffentlichungen auf dem Gebiet der öffentlichen Wirtschaft. CONOSCOPE kooperiert mit dem Kompetenzzentrum bei der Umsetzung von Studien für Unternehmen der öffentlichen Wirtschaft und der Entwicklung entsprechender Untersuchungs- und Analysemethoden auf Basis aktueller wissenschaftlicher Forschungsergebnisse.

...............................................................................................................................................

Zentrum für Wissenschaft und Forschung (ZWF)

Zweck des Forschungszentrums, das von Mitarbeitern der CONOSCOPE gestaltet wird, ist die wissenschaftliche Arbeit, speziell in der Medienwirkungs- und Rezeptionsforschung. Der Verein organisiert wissenschaftliche Tagungen, Vorträge und Colloquien, bei denen neben der Präsentation neuester Erkenntnisse aus Universitäten und Hochschulen auch Netzwerke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft gebildet und gepflegt werden. Ferner gehören Archiv-, Recherche- und redaktionelle Arbeiten sowie die Bereitstellung journalistischer und wissenschaftlicher Texte zur Aufgabe des Vereins. Das Forschungsteam besteht aus namhaften Wissenschaftlern aus dem Umfeld der Universitäten Leipzig und Halle-Wittenberg, deren Erfahrungen im Zentrum gebündelt werden.

...............................................................................................................................................

Institut für Produktion und Industrielles Informationsmanagement (PIM)

PIM ist ein universitäres Forschungsinstitut mit Kompetenzen im Bereich moderner Produktionskonzepte. Hierzu gehören Aktivitäten mit computergestützten Techniken im industriellen Prozess-, Ressourcen-, Informations- und Wissensmanagements sowie produktionswirtschaftliche Methoden des Kompetenzen- und Innovationsmanagements. Darüber hinaus beschäftigt sich das Institut im Kompetenzfeld der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre mit Konzepten des strategischen Managements (z.B. Bildung strategischer Allianzen), des Performance Measurements (z.B. erweiterte Wirtschaftlichkeitsrechnungen) und mit betriebswirtschaftlichen Entscheidungstechniken (Operations Research) und hat Erfahrungen in der betriebswirtschaftlichen Anwendung und Evaluierung von Expertensystemen, Wissensbasierten Systemen sowie Multi-Agenten-Systemen. Weitere Arbeitsschwerpunkte sind Studien, zur Koordinierung von Unternehmens-Netzwerken mit Hilfe von elektronischen Märkten und Multi-Agenten-Systemen sowie Arbeiten im Bereich der Handels- und Industrielogistik und der Gestaltung überbetrieblicher Prozessketten.

  ..........................................................................................................................................................................................................................................
2017
|   Copyright CONOSCOPE® RESULTING GROUP   |   Weblog   |   Impressum   |   Downloads