Seit dem 1. April 2007 steht den Kassen im Rahmen des §53 SGV die Möglichkeit offen, Wahltarife anzubieten. Ziel ist die Implementierung von mehr Wettbewerb zwischen den Krankenversicherungen um die Versicherten.

Innerhalb des gesetzlichen Ordnungsrahmens bietet sich den Krankenkassen eine Vielzahl an Ausgestaltungsmöglichkeiten, die sowohl die Tarife selbst als auch deren interne Umsetzung betreffen. Die "erste Generation" der Wahltarife orientierte sich im Wesentlichen an den gesetzlichen Gestaltungsspielräumen. Mittlerweile gehen kundenorientierte Krankenassen dazu über, die Tarifgestaltung an konkreten Präferenzprofilen der Versicherten auszurichten.

Die Veränderungen der Rahmenbedingungen führen auch zu einer deutlichen Veränderung der Kassenlandschaft durch eine Vielzahl an Fusion unter den gesetzlichen Kassen.

Auf der anderen Seite steht ein hohes Interesse der Bürger am Erhalt Ihrer Gesundheit bei gleichzeitig eher niedriger Informiertheit und hoher Unsicherheit über die Wahltarife. Schließlich bleibt die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit für das Thema Krankenversicherung vor allem durch die politisch getriebenen Diskussionen hoch.

 

 
2009
© medipos. | Plattform für Gesundheitsmanagement
   Home   |   Impressum      |   Informationen