Universität Leipzig, Service Innovation Lab
, www.sil.uni-leipzig.de
Prof. Dr. Utz Dornberger (dornberg(at)uni-leipzig.de, 0341 97 37 039)

Zentrale Zielstellung des Service Innovation Lab (SIL) ist die Generierung und Implementierung neuer Dienstleistungsangebote auf Basis an der Universität Leipzig entwickelten Technologien und Dienstleistungskonzepten. Damit soll ein wesentlicher Beitrag zur Förderung des Technologietransfers im Dienstleistungssektor in Leipzig geleistet werden. Dabei konzentrieren sich die Tätigkeiten zunächst auf die Branchen Gesundheitswirtschaft und Kreativwirtschaft. Das Service innovation Lab ist Teil des internationalen SEPT-Programms.

Universität Leipzig,
Institut für Medizinische Informatik, Statistik und Epidemiologie, www.imise.uni-leipzig.de  
Prof. Dr. Alfred Winter (alfred.winter(at)imise.uni-leipzig.de, 0341 97 161 50)

Die Arbeitsgruppe "Management von Informationssystemen im Gesundheitswesen" des Instituts für Medizinische Informatik, Statistik und Epidemiologie (IMISE) der Universität Leipzig forscht, lehrt und berät u.a. auf dem Gebiet der strategischen IT-Planung für Krankenhäuser, der Integration von ambulanter und stationärer Versorgung, der Integration von klinischer Forschung und Patientenversorgung und dem Projektmanagement.

Mit der Software 3LGM stellt das IMISE ein Werkzeug zur Verfügung, mit dem die besonders komplexen Informationssysteme von Krankenhäusern, niedergelassenen Ärzten und Versorgungsnetzwerken systematisch analysiert und Handlungsvorschläge für das Informationsmanagement abgeleitet werden können.

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig,  
Interdisziplinäres Innovationslabor Life Science Engineering
Prof. Dr. Werner Korb (korb(at)ftz.htwk-leipzig.de, 0341 3076 1161)

Ziel des Projektes ist die Entwicklung von innovativen Technologien zur Simulation von chirurgischen Eingriffen und die Integration dieser Simulatoren in ein klinisch fundiertes Curriculum (vergleichbar mit den Flugsimulatoren).Dazu wird an der HTWK ein Demonstrator- und Trainings-Operationssaal aufgebaut, in dem neuartige Trainingsmöglichkeiten entwickelt und validiert werden sollen. In Zukunft sollen  dort dann in Zusammenarbeit mit Klinikern der Universität Leipzig, innovative Trainingskurse angeboten werden. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)im Rahmen der Initative "Unternehmen Region" als ForMaT-Projekt gefördert

 

 
2009
© medipos. | Plattform für Gesundheitsmanagement
   Home   |   Impressum      |   Informationen